" Wir möchten, dass Sie sich als Patient/in in unserer Praxis von Anfang an wohlfühlen!"

 

 

 

 

Unsere Praxis ist zertifiziert nach Din EN ISO 9002

ISO Zertifizierung

Wir sind Partner des

Auszeichnung als Venenkompetenzzentrum
2017 / 2018.


ALLE KASSEN

Die Entfernung der Krampfadern durch das Strippingverfahren

Seit vielen Jahren werden Krampfadern durch das bewährte Strippingverfahren (nach Babcock) entfernt. Allgemein bekannt unter dem Begriff „Venen ziehen“.

Dabei wird die erkrankte oberflächlich verlaufende Vene über einen kleinen Schnitt in der Leiste oder Kniekehle unmittelbar vor Einmündung in das tiefe Venensystem abgetrennt und mittels einer Sonde am Unterschenkel herausgezogen.

Verbliebene Nebenäste werden über kleine Schnitte (Miniphlebektomie) entfernt. Bei Bedarf kann dieser Eingriff mit einer Schaumsklerosierung von Seitenästen kombiniert werden.

Im Laufe der Zeit haben wir die Methode verfeinert und können die Vene in den meisten Fällen schonender – sich selbst einstülpend (invaginierend) – entfernen. Somit werden die oft lästigen und schmerzhaften Blutergüsse am Bein minimiert und es treten fast keine Schmerzen auf.

Allerdings ist das Tragen eines Kompressionsstrumpfes über einen Zeitraum von 3-4 Wochen je nach Ausprägung der Blutergüsse notwendig. Sport, berufliche und familiäre Aktivitäten können bereits nach wenigen Tagen wieder aufgenommen werden.

 

 




 

 

 


 

 

 

Gefäß- & Leistenbruch-Zentrum Tivolistraße
Dr. med. Roswitha Brettschneider & Kollegen
Tivolistraße 26  D-52349 Düren


www.gl-zentrum.de
info@gl-zentrum.de
Telefon 02421-44308
Telefax 02421-44925