" Wir möchten, dass Sie sich als Patient/in in unserer Praxis von Anfang an wohlfühlen!"

 

 

Unsere Praxis ist zertifiziert nach Din EN ISO 9002

ISO Zertifizierung

Wir sind Partner des

Auszeichnung als Venenkompetenzzentrum
2019 / 2020.


ALLE KASSEN

Der Leistenbruch

Unter einem Leistenbruch (Leistenhernie , Inguinalhernie) versteht man die sackartige und von außen meist sicht – und tastbare Vorwölbung in der Leistenregion. Der Bruch tritt entweder direkt durch eine Schwachstelle in der Bauchwand oder durch den Leistenkanal auf. Oft verursacht diese Vorwölbung keine Beschwerden und demzufolge wird dieser keine Bedeutung beigemessen. Jedoch können die Eingeweideanteile, die Im Bruchsack nach außen treten nachhaltig verletzt werden und immer wiederkehrende Schmerzen beeinträchtigen die Lebensqualität.

Nach der klinischen und sonographischen Untersuchung wird mit Ihnen das weitere Vorgehen und Operationsmethoden besprochen. Wir empfehlen die zeitnahe operative Behandlung eines Leistenbruches nach der Diagnosestellung.
Neben den offen chirurgischen Verfahren, die ambulant in unserem Zentrum durchgeführt werden, stehen noch die endoskopischen Verfahren zur Verfügung.

Bei den meisten offenen chirurgischen Operationmethoden werden zu Verstärkung der Bauchwand, hier der Hinterwand des Leistenkanals, Netze aus einem speziellen Kunststoff implantiert.

Der Eingriff wird in einer Kurznarkose ambulant durchgeführt und nach einer Überwachungsphase können Sie nach Hause zurückkehren. Schon bald können Sie wie gewohnt Ihre Tätigkeiten aufnehmen.

Ihre Fragen beantworten wir sehr gerne in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen.


 

 

 


 

 

 

Gefäß- & Leistenbruch-Zentrum Tivolistraße
Dr. med. Roswitha Brettschneider & Kollegen
Tivolistraße 26  D-52349 Düren


www.gl-zentrum.de
info@gl-zentrum.de
Telefon 02421-44308
Telefax 02421-44925