" Wir möchten, dass Sie sich als Patient/in in unserer Praxis von Anfang an wohlfühlen!"

 

 

Unsere Praxis ist zertifiziert nach Din EN ISO 9002

ISO Zertifizierung

Wir sind Partner des

Auszeichnung als Venenkompetenzzentrum
2019 / 2020.


ALLE KASSEN

Arterielle Therapie (konservativ)

Wenn eine Durchblutungstörung der Arm- oder Beinarterien festgestellt wurde, steht die Entscheidung über das weitere Vorgehen an. Entweder sind die Verhältnisse so, dass eine Operation einen großen Gewinn an Lebensqualität verspricht und/oder man sich für eine konventionelle Therapie entscheidet.

Abb. rechts: Die ABI-Messung zur Bestimmung des "Knöchel-Arm-Index" ist ein Untersuchungsverfahren, das in erster Linie in der Diagnostik der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (PAVK) eingesetzt wird.

Minimal invasive Verfahren mit Implantationen von Gefäßstents zur Erweiterung und Stabilisierung von Gefäßengstellen, die Implantation von Gefäßbypässen zur Überbrückung von Verschlüssen oder das „Ausschälen“ des verengten Gefäßabschnittes sind eine Möglichkeiten, um die sogenannten Claudicatiobeschwerden zu mildern oder die Durchblutung soweit zu verbessern, dass keine Beschwerden z.B beim Gehen auftreten.

Andererseits sollten alle konservative Massnahmen zur Verbesserung der schmerzfreien Gehstrecke ausgeschöpft werden.

Dazu gehören u.a.

Eine regelmässige Befundkontrolle ist in jedem Fall erforderlich.

Wir bieten Ihnen eine fachgerechte Diagnostik und Therapie an. Befunde und entsprechende Therapiemöglichkeiten werden in einem ausführlichen Gespräch mit Ihnen erörtert.

...

 

 


 

 

 

 

 

Gefäß- & Leistenbruch-Zentrum Tivolistraße
Dr. med. Roswitha Brettschneider & Kollegen
Tivolistraße 26  D-52349 Düren


www.gl-zentrum.de
info@gl-zentrum.de
Telefon 02421-44308
Telefax 02421-44925